Unser Kapellmeister ist 40!

bernhardgebgross


Nachdem Bernhard auf blühende Gräser allergisch reagiert, war für ihn das Wetter optimal: kalt. regnerisch, nebelig und windig. Aber auch die anderen Gäste ließen sich vom Wetter nicht abhalten, mit dem Geburtstagskind eine Wanderung zum Öhlerschutzhaus zu machen. Die Jugend war rasch am Ziel, das Schlusslicht inklusive Kapellnik kam, als die anderen schon die Vorspeise gegessen hatten. Nach ausgezeichnetem Essen und ein paar Polkas musste Bernhard eine kleine Prüfung bestehen: er bekam Begriffe, die er pantomimisch darstellen und die Gäste erraten mussten. Sogar am Boden krabbelte er herum um dem Schnaps zu entgehen, denn für jeden nicht erratenen Begriff gab es ein Stamperl.
Fast zu schade zum Essen war die wunderschöne Geburtstagstorte, aber nachdem wir sie nicht mehr ins Tal transportieren wollten, musste sie gegessen werden. Was natürlich kein Problem darstellte. Die Zeit verlief wie im Flug und wir mussten uns vor Einbruch der Dunkelheit auf den Rückweg machen. Bei Null Grad, Nebel und starkem Wind eilten wir zum Bus, den wie immer unser Robert Schandl lenkte.

Das könnte dir auch gefallen...