Open Air

Zeitig in der Früh begannen wir bei strahlendem Sonnenschein mit den Aufbauarbeiten für unser Open Air. Mit vollem Eifer waren alle dabei, Tische und Bänke klapperten, Getränkecontainer wurden durch den Park geschleppt. Auch Paul Legat hatte mit seinem Team alle Hände voll zu tun, um bis Mittag für den Soundcheck die Licht- und Tontechnik aufzubauen. Wir überlegten lange, ob wir Zelte aufstellen sollen, denn der Wetterbericht entsprach leider nicht unseren Wünschen. Als es um 16.30 tatsächlich zu regnen begann, wussten wir, dass die Entscheidung, Zelte zu verwenden, richtig war. Nun begann das Bangen um Publikum……

Wider aller Erwartungen kamen zu unserer großen  Freude über 300 Gäste in den Park und ließen sich vom Regenwetter nicht die gute Laune verderben. Mit „Training Montage“ aus dem Film „Rocky 4“ eröffneten wir das Konzert. Kapellmeister (Kapellnik) Bernhard Lamprecht begrüßte stellvertretend für alle anwesenden Musiker unseren Ehrenobmann Leopold Pölzlbauer. Dann gab es für ihn die erste Überraschung: die Obfrau der ÖVP Pitten, Charlotte Benedikt, überreichte ihm gemeinsam mit Reinhard Glöckl eine Torte mit Fotos aus den 20 Jahren als Kapellmeister.

Die nächsten Stücke spielten wir gemeinsam mit RIFF RAFF, deren Sänger Markus sein Multi – Talent als Joe Cocker, Udo Jürgens und dann mit unserer Rock – Lady Jana als Musical Star zeigte. Bei der „totalen Finsternis“ aus dem „Tanz der Vampire“ verlor nicht nur Jana den Verstand.

Dann gab es so richtig Blasmusik mit Polka und Marschmusik. Alois Rammel zeigte mit seiner „Percussion pur“ wie man mit Mistkübeln tolle Musik machen kann. Das war auch schon die Überleitung zum letzten der vier Blöcke, den wir wieder gemeinsam mit RIFF RAFF gestalteten. Zu Rock mi wurde im strömenden Regen „boarisch“ getanzt. „Atemlos“ wird unsere Jana lange nicht, aber es ist der Titel eines der Lieder, die sie, musikalisch begleitet von der Pittentaler Blasmusik und RIFF RAFF zu ihrem Besten gab. Mit „Proud Mary“ brachte sie das Publikum zum Toben.

Und dann gab es für unseren Kapellnik noch eine Überraschung: 7 Musikerinnen standen plötzlich auf den Sesseln und begannen sich zu entkleiden. Das brachte so manchen Musiker fast aus dem Konzept, nur unseren Kapellnik nicht – er war viel zu vertieft ins Dirigieren. Sie ließen sich ihm zu Ehren eigene T-Shirts anfertigen, die ihn immer an dieses unvergessliche Konzert erinnern werden.

Wir möchten uns noch bei allen Sponsoren herzlich bedanken, ohne denen diese Veranstaltung nicht finanzierbar gewesen wäre: der Marktgemeinde Pitten, der RAIKA Pitten, der Firma Hamburger Containerboard GmbH und unserer Schneiderin Andrea Sifkovits.

Außerdem möchten wir uns bei allen unseren Musikerinnen und Musikern für ihren tollen Einsatz, bei Paul Legat für die großartige Licht- und Tontechnik, die den Park Pitten in eine noch nie dagewesene Klangwolke einhüllte, bei unseren Helfern und natürlich bei Ihnen für Ihren zahlreichen Besuch ganz herzlich bedanken.

 

Das könnte dir auch gefallen...